Slideshow
News‣Klare Regeln bei Studien sind Schutz für beide Seiten‣

KLARE REGELN BEI STUDIEN SIND SCHUTZ FÜR BEIDE SEITEN

Wien (APA-Science) - Nicht zuletzt, wenn Studien in Ministerien umgeschrieben oder wissenschaftlich in Zweifel gezogen werden, kommt das Spannungsfeld zwischen Auftraggebern und Wissenschaftern wieder ins Gespräch. Dass es in diesem Bereich nicht nur negative Erfahrungen, sondern auch positive Ansätze und zum Teil bereits konkrete Standards und Regelwerke gibt, betonten Vertreter der österreichischen Plattform für Forschungs- und Technologiepolitikevaluierung (fteval) gegenüber APA-Science.

Lesen Sie den gesamten APA-Beitrag hier weiter.

Abonniere unseren Newsletter
Login
Kontakt
de
en
 
News>Klare Regeln bei Studien sind Schutz für beide Seiten>
KLARE REGELN BEI STUDIEN SIND SCHUTZ FÜR BEIDE SEITEN

Wien (APA-Science) - Nicht zuletzt, wenn Studien in Ministerien umgeschrieben oder wissenschaftlich in Zweifel gezogen werden, kommt das Spannungsfeld zwischen Auftraggebern und Wissenschaftern wieder ins Gespräch. Dass es in diesem Bereich nicht nur negative Erfahrungen, sondern auch positive Ansätze und zum Teil bereits konkrete Standards und Regelwerke gibt, betonten Vertreter der österreichischen Plattform für Forschungs- und Technologiepolitikevaluierung (fteval) gegenüber APA-Science.

Lesen Sie den gesamten APA-Beitrag hier weiter.

© fteval 2015 Alle Rechte vorbehalten